You are currently viewing Unsere Wickeltechnik I

Unsere Wickeltechnik I

Das ist unsere klassische Neugeborenen Wickeltechnik, die wir von unserer Hebamme gezeigt bekommen haben. Es wird eine Mullwindel (80x80cm), ein Snappy und eine Windelhose benötigt. Bei dieser Methode könnt ihr nichts falsch machen. Die Kinder bzw. Babys wachsen aber recht schnell raus. So dass eine andere Wickeltechnik zum Tragen kommt. Ich kann es nicht mehr genau sagen, wann wir zur zweiten Methode gewechselt sind, aber ich glaub es war schon innerhalb der ersten 2 Monate. Wenn die kleinen Babes größer werden, pinkeln sie natürlich auch mehr. Das ist auch ein anderer Grund zu der nächsten Wickeltechnik zu wechseln.

Mullwindel
Als erstes wird die Windel ausgebreitet…
Mullwindel
…und danach werden alle vier Ecken zur Mitte gefaltet.
Wickeltechnik mit Mullwindel
Als nächstes wird es zu einem „Drachen“ gefaltet.
Wickeltechnik mit Mullwindel
Im nächsten Schritt wird die Spitze nach unten geklappt.
Mullwindel
Und bevor es ans Wickeln geht, wird die untere Spitze nach oben geklappt.
Wickeltechnik mit Mullwindel
Baby wird platziert
Wickeltechnik mit Mullwindel
Das untere Ende wird nach oben gelegt,
Wickeltechnik mit Mullwindel
und nach dem die Seiten zugeklappt wurden, wird das Ganze mit dem Snappy fixiert.
Wickeltechnik mit Mullwindel und Snappy
Die „Windelbeine“ werden nach innen geschoben, so dass nichts herausläuft.
Wickeltechnik mit Mullwindel
Und last but not least, die Windelhose.

Easy peasy, oder nicht? Nee..mal im Ernst, viel einfacher geht es kaum, denke ich. Aber um es genau zu nehmen, kennen wir nur diese und die fortgeschrittene Wickeltechnik, die ich euch auch noch zeigen werden. Stay tuned! 🙂

Schreibe einen Kommentar